Halbes Dutzend auf dem Bent

C-Jugend: VfL Hiddesen - TBV Lemgo II 6:0

Kurz vor dem Saisonstart am 09.09.2017 nutzten die C-Junioren vom VfL Hiddesen und TBV Lemgo II die Möglichkeit zu einen freundschaftlichen Vergleich. Auf dem Hiddeser Bent behielt der heimische Bezirksligist gegen den Kreisligisten aus Lemgo mit 6:0 die Oberhand.

Schon beim Blick auf die Mannschaften war deutlich zu erkennen, dass Hiddesen körperliche Vorteile gegenüber seinen Kontrahenten hat. In der ersten zwanzig Minuten kam dieses zum tragen. Lemgo zeigte großen Respekt und hielt in den Zweikämpfen kaum dagegen. Hiddesen nutzte seine Freiräume, um sein Kombinationsspiel geschickt aufzuziehen. Durch frühes Pressing zwang der VfL die junge Lemgoer Viererkette immer wieder zu Fehlern im Aufbau. Schnell sorgte der Bezirksligist mit vier Treffern für klare Verhältnisse. "Da müssen wir froh sein nicht noch weitere Tore kassiert zu haben. Das war gar nichts. Gegenwehr ist nicht zu erkennen gewesen", sagte TBV-Trainer Lars Schrahe. Tabuzone blieb im ersten Abschnitt für die Lemger der Hiddeser Strafraum. Lediglich durch Rückpässe der eigene Verteidiger hatte VfL-Keeper Henry Schröder mal einige Ballkontakte.

Anderes Bild dann nach dem Seitenwechsel. TBV-Trainer Lennart Hülsmann.  hatte seiner Elf mehr Mut eingeflösst und forderte sie auf die Zweikämpfe anzunehmen. Spielerisch setzte Lemgo punktuell einige positive Akzente ohne die Hiddeser Abwehrformation ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. Deutlich mehr Ballbesitz hatte Hiddesen, die immer wieder geschickt die Seiten verlagerten. Das Tempo aus der Anfangsohase schraubte der VfL zurück, was sicherlich auach aus der hohen Luftfeuchtigkeit resultierte. Höhepunkt das Traumtor von Maximilian Röhling zum 5:0. Aus rund 20 Meter schlug sein Geschoss unhaltbar unter die Latte ein. Ebenfalls aus der Distanz vollendete Leonard Oehl zum finalen 6:0-Endstand.

"Wesentlich mutiger sind wir nach den Seitenwechsel aufgetreten. Da ware schon schon einige positive Ansätze zu erkennen. Gegen die Weitschüsse hatte unser Torwart keine Abwehrchance", bilanzierte Lars Schrahe.   

Gut vorbereitet sieht der VfL Hiddesen seiner Auftaktbegegnung beim VfB Fichte Bielefeld entgegen. In dieser Form wierden die Schützlinge von Neu-Trainer Benjamin Walter eine ordentliche Rolle in der Bezirksliga spielen. 

Auswärts tritt der TBV Lemgo II bei der JSG Bentorf-Hollenhausen-Kalldorf II an. Gelingt es dem jungen Team sein spielerisches Potential abzurufen, liegt die Qualifikation zur Kreisliga A im Bereich des möglichen.