CSL Detmold II - TuS Eichholz-Remmighausen

Zu Besuch bei den E-Juniorinnen

Erstmals nimmt in dieser Saison eine reine Mädchenmannschaft am offiziellen Spielbetrieb der E-Junioren teil. Für die JuFu-Redaktion Grund genug den Mädels vom TuS Eichholz-Remmighausen bei einer ihrer Auftritte einen Besuch abzustatten. Auf dem Programm stand der Vergleich mit der EII-Jugend vom CSL Detmold im Schulzentrum Mitte. 

Unbändigen Willen und eine beeindruckende Moral setzten die E-Juniorinen dem spielerisch und technisch überlegenen Kontrahenten entgegen. Immer wieder hebelte CSL die Abwehrformation mit schnellen Passkombinationen aus den Angeln. Zudem besaß CSL die idividuelle Klasse den klaren Sieg, der jedoch in der Tabbele nicht verzeichnet wird (Mannschaft spielt ohne Wertung Anmerkung der Redaktion) herauszuschiessen. Vorne fehlt den jungen Kickerinnen oft die nötigen Anspielstationen. Immer wierder fing der CSL die zum Teil gut eingeleiteten Angriffsaktionen ab. In der Vorwärtsbewegung kamm die TuS-Abwehr nicht immer schnell genug zurück, um die flinken Flügelflitzer aus Detmod zu stoppen. Völlig verdient erzielte Eichholz-Remmighausen zwei Ehrentreffer.  

Lob ist den Kickern vom CSL Detmold auszusprechen, die ihre Gegnerinnen nicht vorführten. "Tolle Idee ein Mädchenteam zustellen, aber in der Gruppe sind sie glaube ich etwas überfordert", meinte CSL-Coach Eduard Klaasen.     

Selbst für den Aussenstehenden ist die Eingruppierung nicht ganz nachvollziehbar. Statt die Mädels in die unterste Gruppe E einzuordnet,m tritt nun dort eine FI-Mannschaft an.

 

Trainerin Madleen Gandzior muss ihre Schützlinge trotz der zu meist immer deutlichen Niederlagen bei Laune halten. Es wäre für den Mädchenfußball nicht gut, wenn Spielerinnen die Lust am Fußball verlieren würden. 

  

Zum Spielbericht und weiteren Fotos