FII-Junioren 20.12.2014 in Billinghausen

Weißes Ballett tanzt auf dem Hallenparket

Anfang der 80er Jahre gehörten Hörspielkassetten Die drei Fragezeichen ins jedes Kinderzimmer. Drei große Fragezeichen waren in den Augen vieler Beteiligter in der Turnhalle Billinghausen zum Start der FII-Kreishallenrunde zu erkennen. Fragezeichen Nummer eins stand für die nicht nachvollziehbare Spielzeit in den Gruppe. 15 Minuten sollten die vier Mannschaften in der einen Gruppe spielen, in der Parallelgruppe mit fünf Mannschaften jedoch nur neun Minuten. "Obwohl wir eine Partie mehr haben, beträgt unsere Gesamtspielzeit nur 36 Minuten. Die anderen Mannschaften spielen in drei Begegnungen 45 Minuten. Warum wird die Spielzeit nicht einfach auf 12 Minuten angepasst?", lautete ein Trainerkommentar.

 

Zwei weitere Fragezeichen blieben dann noch stehen, warum Post SV Detmold mit seinen beiden F-Vertretungen nicht anreiste. Bernd Esselmann, Jugendobmann vom ausrichtenden BSV Müssen, hatte kurzzeitig Schwerstarbeit zu verrichten, in dem der kompletten Plan umgeschrieben werden musste und dabei noch dem Wunsch des FC Fortuna Schlangen seine Partien vorzuziehen zu entsprechend. Als erste wichtige und richtige Maßnahme verlängerte die Turnierleitung die Spielzeit für alle insgesamt sieben anwesenden Vereine.

 

Sportlich gesehen war an diesem Vormittag der SuS Lage das Mass aller Dinge. Nicht nur in ihren Outfit erinnerten die kleinen Zuckerstädter an das weisse Ballett von Real Madrid. Auf dem Hallenparkett legte sie eine heisse Sohle und tanzten ihre Kontrahenten aus. 11 mal netzten sie in den drei Partien ein und blieben dabei ohnen Gegentreffer. Sie gehören in dieser Verfassung zu den Topfavoriten auf den inoffiziellen Kreishallenmeister.

 

Etwas dagegen haben werden FC Fortuna Schlangen II und SpVg Hagen-Hardissen II, die in der anderen Gruppe dominierten. Spielerisch zeigten beide Teams eine beeindruckende Leistung. Ob diese reicht dem SuS Lage, der in der Feldsaison in de Staffek der FI-Teams mitkickt, Paroli bieten zu können, wird sich in der Vorschlussrunde am 31.01.2015 zeigen.