Hallenturniere 2013/2014

D-Jugendturnier JSG Hörste-Kachtenhausen 09.03.14

Ein wenig ähnelt der von der Westtor Apotheke gestiftete Wanderpokal der Fifa WM-Trophähe, um die im Sommer in Brasilien gekickt wird. Erstmals spielte die JSG Hörste-Kachtenhausen den Pokal im Rahmen eines großen D-Juniorenturniers im Lagenser Werreanger aus.

Im letzten Jahr kam nach dem erfolgreichen Einladungsturnier die Idee auf, die Verantstaltung etwas größer aufzuziehen. Ein Team um Organisator Dietmar Miezal nahm das Heft in die Hand. Recht schnell fand sich mit der Westtor-Apotheke ein Namensgeber für das D-Jugendturnier. Pfiffige Hobby-Werbeexperten aus dem Verein entwarfen ein Plakat und rührten die Werbetrommel.

Schnell war das Teilnehmerfeld mit insgesamt zehn Mannschaften aus den Kreisen Detmold und Lemgo komplett. Leider sagte kurzfristig FC Oberes Extertal hab. "Vergeblich habe ich versucht einen Ersatz zu bekommen, aber leider in der kürze der Zeit nicht möglich", sagte Dietmar Miezal.

So stellte Turnierleiter Stefan Schapler kurzer Hand den Plan etwas um, was der Veranstaltung sportlich keinen Abbruch tat, weil das Starterfeld sehr ausgeglichen besetzt war. In der Gruppe A verbuchten gleich drei Teams neun Punkte ein, dass das Torverhälnis über ein Weiterkommen entscheiden musste. Die Erstvertretung vom Ausrichter JSG Hörste-Kachtenhausen hatte hier das Nachssehen.

Nach packenden Vorrundenpartien zogen somit FC Augustdorf, VfL Hiddesen, SpVg Hagen-Hardissen und SF Oesterholz-Kohlstädt in das Halbfinale ein. Zunächst bezwang der VfL Hiddesen die SpVg Hagen-Hardissen 1:0. Tags zuvor belegte Hiddesen in Kreishallenendrunde den zweiten PLatz. "Heute habe ich einige Akteure aus der zweiten Reihen dabei. Sehe uns daher nicht in der Favoritenrolle", meinte VfL-Trainer Hugo Trollmann, dem die Finalniederlage vom Vortag noch ein weinig wurmte. Seine Jungs zeigte eine taktisch und spielerisch glänzende Leistung, obwohl Hagen leichte Feldvorteile besass. Hiddesen brachter den knappen Vorsprung vo 1:0 dann über die Zeit.  

Packend verlief auch das zweite Halbfinale wo der der FC Augustdorf die SF Oesterholz-Kohlstädt 3:2 bezwang.  Im Finale setzten die Sandhasen ihren Siegeszug fort. 2:0 wiesen sie die VfL-Kicker in die Schranken und hielten Freudestrahlend den Pokal in die Höhe.

"Hat sehr viel Spaß gemacht. Super Turnier", lautete die Meinung aus dem Spielerlager. 

Alle weitere Ergebnisse in der Übersicht.

Ergebnisse Westtor-Pokalturnier 09.03.2014
D-Jugendturnier JSG Hörste.pdf
PDF-Dokument [263.2 KB]

F-Jugendturnier Blomberger SV am 01.03.14

E-Jugendturnier TuS Eichholz-Remmighausen am 23.02.14

Turniere JSG Oesterholz-Kohlstädt/Schlangen am 15.02.14

Nicht besonders viele Hallenturniere für ältere Jahrgänge werden in der näheren Umgebung angeboten. Eine der wenigen Ausnahmen im Kreisgebiet bilden die JSG Oesterholz-Kohlstädt/Schlangen. Während der kompletten Wintersaison richtet der Verein Turniere für alle Altersklassen in der Turnhalle am Rennnekamp aus. An diesem Wochenende starteten die C- und B-Junioren, um ihnen etwas Abwechselung in der Winterpause ztu geben.

Stellvertrende Vereinsjugendobmann der SF Oesterholz-Kohlstädt Heiko Biere sprach von einer gelungenen Veranstaltung. Etwas improvisieren musste er bei den B-Junioren, weil ein Verein Tags zuvor abgesagt hatte. Kurzerhand stellte der SV Diestelbruch-Mosebeck zwei Teams, dass der Turnierplan nicht umgeschrieben werden musste.

Sieger und Platzierte erhielten einen kleinen Zuschuss für ihre Mannschaftskasse. Eine Extrapremie verdiente sich Schiedsrichter Günter Seefeld. Alleine leitete der Unparteiische alle Partien der C-Junioren und dann sogar noch das B-Juniorenturnier. Hier bekam er allerdings Unterstützung durch Jürgen Raatz.

Ergebnisse B-Junioren JSG Oesterholz-Kohlstädt/Schlangen
b-junioren 14-02-15.pdf
PDF-Dokument [25.3 KB]
Ergebnisse C-Junioren JSG Oesterholz-Kohlstädt/Schlangen
c-junioren 14-02-15.pdf
PDF-Dokument [26.0 KB]

G- und F-Junioren TuS Eichholz-Remmigh. am 09.02.2014

Ditib-Cup der D-Junioren am 09.02.2014

Zum festen Bestandteil im Terminkalender des SC Ditib Detmold ist mittlerweile der Ditib-Cup geworden. Den Auftakt der Turnierserie machte die 1. Senioren Anfang Januar. Am vergagenen Sonntag folgte dann eine Neuauflage für D-Juniorenmannschaften im Sportzentrum der Bonhöffer-Schule. Fünf zumeist DII-Juniorenteams zeigten auf dem grünen Hallenparket ihr fußballerisches Können.  

Dankend nahm Trainer Ercan Kaymaz vom FC Augustdorf die Einladung der Turnierorganisatoren an, um seinen Jungs aus der DII Spielpraxis zu geben. "Hier haben wir fast nur gleichwertige Gegner. Die Jungs sehen, dass sie auch einmal ein Spiel gewinnen können", meinte Kaymaz, dem wichtig ist sein Team bei Laune zu halten. Seine Schützlinge zeigten an diesen Tag, wie all die anderen teilnehmenden Mannschaften, eine couragierte Leistung. Als Lohn sprang nach drei knappen Erfolgen und nur einer Niederlage der 2. Platz heraus.

 

Spekulation bleibt, ob die vorzeitige Abreise von Trainer Mark Hentsch ein besseres Abschneiden von BSV Müssen verhinderte. Zum Auftakt bezwang das Müssener "Frauenpowerteam" - der BSV bot zwei Mädels auf - die Vertretung vom Gastgeber 5:3. Dann reiste der Coach zum Zweitligaspiel DSC Arminia Bielfeld gegen den FC St. Pauli. Kaum war er weg, verliess das Fußballglück etwas des BSV Müssen. Eine knappe 3:4-Niederlage gegen die Sandhhasen verhinderte den Sprung auf Platz zwei.   

Positiv fiel der sportlich faire Umgang unter der Spielern auf. Bis auf ganz wenige Ausnahmen folgte nach einem Foul die sofortige Entschuldigung. Kritik an irgendwelchen Schiedsrichterentscheidungen kam erst gar nicht auf. Das Verhalten lobte auch Mitorganisator Paul-Wolfgang Herrmann bei der Siegerehrung. Er zeichente die teilnehmenmden Mannschaften BSV Heidenoldendorf, BSV Müssen, FC Augustdorf, SV Diestelbruch-Mosebeck und SC Ditib Detmold aus. "Denke heute haben wir gesehen, dass alle Spaß hatten. Das ist die Hauptsache", zog Herrmann ein positives Fazit.

 

Neben dem Spielfeld sorgte Ditib für ein kulinatrisches Highlight. Reisenden Absatz fanden die selbstgemachten Lahmacun bei Fans, Spielern und Trainern.     

SV Diestelbruch-Mosebeck E-Junioren am 01.02.2014

TSV Belle 11.01. - 12.01.2014

Gelungener Kaltstart

Turniere TSV Belle: Vorsitzender an Pfeife aktiv

Ein Hallenfußballwochenende führte der TSV Belle unter der Leitung von Jugendobmann Bernd Karsten mit vier Jugendturnieren durch. AUsrichtungsort war die Turnhalle Püngelsberg in Horn. Hier kamen die neuen Tore zum Einsatz, die durch zusammenschieben als Handball und Fußballtore genutzt werden können.

 

Wie ein Auto im Winter einen Kaltstart hinlegt, hatten auch die Turnierverantwortlichen so einige kleine Schwierigkeiten. Eigentlich sollte am Samstagmorgen der 2. Spieltag der Kreishallenmeisterschaften der D-Junioren stattfindet, aber aufgrund eines Missverständnis mit der Stadt Horn, kam dieser nicht zu Stande. Die freie Zeit nutzte dann Frank Paul  um mit den C-Junioren eine Einheit in Hinblick auf die Futsal-Runde durchzuführen. Sie erlebten eine eisige Überraschung blieb die Heizung in der Halle zunächst aus. Winterjacken prägten im ersten Turnier der EII-Junioren das Bild der gut besetzten Zuschauertribünen. Durch ihre klasse Spielweise wurde den Fans schnell wieder warm.

 

Schnell auf Temperatur kam auch 1. Vorsitzender Matthias Bornemeier. Er pfiff alle Spiele der EII-Junioren fast ohne Pause durch. Über die gesamte Zeit hatte er wenig Probleme die Spiele über die Bühne zu bringen.  

 

Genau die richtige Antwort auf das Aus am Vortag bei den Hallenkreismeisterschaften hatte die F-Jugend vom TuS Eichholz-Remmighausen am darauffolgenden Sonntag parat. Tatsächlich hatte es den Anschein, das Team vom Trainergespann Nicole Albeke und Tim Kaiser hatte sich gestern nur warmgeschossen. Mit drei klaren Siegen (3:0, 5:0 und 2:0) und nur einer unglücklichen 2:3-Niederlage ließ der TuS die Mannschaften aus Heidenoldendorf, Schlangen II und III, sowie auch die Gastgeber hinter sich. Riesenjubel gab es im TuS-Lager über diesen ohne Zweifel verdienten Turniersieg. Hier weiterlesen

FC Augustdorf 02.01. - 05.01.2014

Charlotte Otte

Am Rande des FII-Turniers führten wir ein kurzes Interview mit der FII-Spielerin Charlotte Otte vom BSV Heidenoldendorf

 

Ist dies Dein erstes Turnier?

Nein, habe schon mehrere mitgespielt und sogar mit der Mannschaft Pokale gewonnen 

Seit wann spielst Du Fußball?

Schon seit den Minikickern. Mein erster Trainer war Lars Windmeier. Erst war ich in der FI, jetzt aber in der FII.

Auf welcher Position bist Du zu Hause?

Meistens stelllt mich der Trainer (Rafael Skarupke Anmerkung der Redaktion) im Mittelfeld auf.

Wie findest Du das Turnier hier?

Macht sehr viel Spaß. Einfach klasse.

Hast Du schon ein Tor geschossen?

Nein, noch nicht. Hoffe es klappt bald.

Spielst Du gerne bei den Jungs?

Ja, aber meine Freundin Kya ist auch dabei 

Welches ist Dein Lieblingsverein in der Bundesliga?
FC Bayern München  

Bericht vom Wintersportfest FC Augustdorf
Bericht_Augustdorf.pdf
PDF-Dokument [12.5 KB]

Alle Ergebnisse im Überblick

B-Junioren vom 02.01.2014
Augustdorf_02.01.14 B Junioren.pdf
PDF-Dokument [23.0 KB]
C-Junioren vom 03.01.2014
Augustdorf_03.01.14 C Junioren.pdf
PDF-Dokument [26.1 KB]
DI-Junioren vom 04.01.2014
Augustdorf_04.01.14 D1 Junioren.pdf
PDF-Dokument [26.7 KB]
DII-Junioren vom 04.01.2014
Augustdorf_04.01.14 D2 Junioren.pdf
PDF-Dokument [23.1 KB]
EI-Junioren vom 05.01.2014
Augustdorf_05.01.14 E1 Junioren.pdf
PDF-Dokument [26.2 KB]
EII-Junioren vom 04.01.2014
Augustdorf_05.01.14 E 2 Junioren.pdf
PDF-Dokument [26.3 KB]
FI-Junioren vom 05.01.2014
Augustdorf_05.01.14 F 1 Junioren.pdf
PDF-Dokument [23.4 KB]
FII-Junioren vom 05.01.2014
Augustdorf_05.01.14 F 2 Junioren.pdf
PDF-Dokument [25.4 KB]