Favoritentipp geht auf

BSV Heidenoldendorf gewinnt Westtor-Pokal

Die 2. Auflage um den Wanderpokal der Westtor-Apotheke, gewannen die D-Junioren vom BSV Heidenoldendorf. Im Finale besiegte das Team von Trainer Jens Niggemeier den TuS RW Grastrup-Retzen mit 3:0. Damit tritt Heidenoldendorf die Nachfolge vom FC Augustdorf an, der auf einen Start verzichtete.

 

Wäre der Turnierausgang bei diversen Wettanbieter zu tippen gewesen, hätte Organisator Dietmar Miezal groß abräumen können. Früh hatte er sich auf den BSV Heidenoldendorf als Titelkandidaten festgelegt und die BSV-Elf enttäuschte auf dem Hallenparkett zu keinem Zeitpunkt. Durch vier zum Teil sehr überzeugende Siege in der Gruppenphase, zog Heidenoldendorf in das Halbfinale ein, wo die Vertretung vom Gastgeber JSG Hörste-Kachtenhausen wartete. Nach 13 packenden Minuten hatte behiet der BSV knap mit 1:0 die Nase vorn. Ihre insgesamt gute Leistung krönte JSG Hörste-Kachtenhausen durch Platz drtei in der Endtabelle. Sie behielt im kleine Finale gegen JSG Lieme-Hörstmar 2:0 die Oberhand.

Im großen Finale kam es dann zu einer Wiederauflage zwischen TuS RW Grastrup-Retzen und dem BSV Heidenoldendorf. Das Gruppenspiel hatte die schwarz-gelben Kicker noch knapp mit 2:1 gewonnen, doch im Finale liessen sie nichts anbrennen. Mit ihren schnellen Kombinationsfußball setzten sie Grastrup-Retzen von Anpfiff an unter Druck. Dreimal schlug der schwarz-gelbe Angriffwirbel zum finalen 3:0 zu. "Heute ist unser letztes Turnier gewesen. Deshalb haben wir auch noch nicht auf dem Platz trainiert. Zum Abschluss haben alle noch einmal alles rausgeholt", lobte Trainer Jens Niggemeier seinen gesamten Kader. Er will den großem Pokal, der in seiner Form an den goldenen WM-Pokal erinnert, gerne im nächsten Jahr wieder gewinnen.   

 

Wie schon bei der Premiere vor einem Jahr war das Organisatonsteam zu einigen Umstellungen gezwungen und musste viel improvisieren. Wegen fehlender Sicherungen durfte die großen Tore in der Turnhalle Werreanger nicht genutzt werden. "Die Stadt Lage hat uns ein entsprechendes Schreiben geschickt. Statt der vier Schrauben sind hier in Lage die Tore nur mit jeweils zwei im Boden zu fixieren", erläuterte Miezal im Gespräch. Keinen Abruch tat diese Tatsache dem Offensivdrang der insgesamt zehn telnehmeden Mannschaften. Trotz der kleinen Handballtore fielen die Treffer wie reife Früchte.   

 

Leider musste Miezal wieder den Turnierplan komplett umschreiben. JSG Pivitsheide und JSG Hügelland sagten kurzfristig ihre Teilnahme ab. Wenige Stunden vor dem Turnierstart konnte Miezal keine andere Mannschaften mehr verpflichten. Er sprach deshalb dem Blomberger SV und BSV Heidenoldondorf ein dickes Lob aus. Vor Ort stellten sie jeweils eine zweite Mannschaft.

 

Weder Zeit noch Mühem scheuten die vielen Helfer der JSG Hörste-Kachtenhausen, um ihren Gästen ein tolles Ambiente zu liefern. So stand Mike Paul bereits um 5 Uhr in der Küche, um frische Brezel zu backen, die er dann persönlich in der Halle verkaufte. 

Sieger Wanderpokalturnier der Westtor-Apotheke BSV Heidenoldendorf (D-Junioren)
Ergebnisse Pokal Westtor Apotheke am 01.03.2015
Westtor Apotheke01032015.pdf
PDF-Dokument [76.2 KB]